Carina Trudenberger

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Mein Weg zur Geburtshilfe

 

Schon während meiner Schulzeit wusste ich genau: " Ich möchte Hebamme werden!" Das Aufnahmeverfahren ist schwierig und es begann damals auch nicht jedes Jahr ein Jahrgang.- Deshalb schlug ich nach der Matura erst einen anderen Weg ein und begann ein Lehramtstudium in Wien.

Da mich aber der Gedanke, Hebamme zu werden, nicht losließ, bewarb ich mich bei der nächsten Gelegenheit in Mistelbach und wurde dort gottseidank aufgenommen.

 

Nach der dreijährigen Ausbildung begann ich in Korneuburg zu arbeiten. Dort arbeitete ich in den Bereichen der Geburtenzimmer und der Wochenbettstation.

Nach ungefähr einem halben Jahr wechselte ich zu den Barmherzigen Brüdern Linz, wo ich zuerst auf der Wochenbettstation und dann im Geburtenzimmer arbeitete. In dieser Zeit absolvierte ich meine Akupunkturausbildung und schloss meine Ausbildung zur Kursleiterin für Babymassage ab.

 

Seit 2009 bin ich auch freiberuflich tätig, was für mich einen guten Ausgleich zur Krankenhaustätigkeit darstellt.

 

Im Dezember 2012 erblickte mein Sohn Emil zu Hause das Licht der Welt und hat mein Wissen als Hebamme noch durch die Erfahrungen, die man als Mutter macht, erweitert.

 

Im Jänner 2015 begann ich nach der Karenzzeit wieder bei den Barmherzigen Brüdern zu arbeiten.

 

Ende April 2016 vervollständigte unser zweiter Sohn unsere Familie.

Da mein Mann mich bei der Kinderbetreuung so gut unterstützt, kann ich bereits wieder ein paar Stunden im Hebammenstudio arbeiten.

 

 

 

Vita

 

Schulbildung:

1991-1995      Volksschule Gallneukirchen

1995-2003      Bischöfliches Gymnasium Petrinum in Linz

 

Berufliche Ausbildung:

2003/04     Studium von Latein und Italienisch an der Universität Wien

2004-2007  Hebammenakademie Mistelbach

01/2008 bis 06/2008 Beschäftigung als Hebamme im KH Korneuburg

06/2008 bis 11/2012 Beschäftigung als Hebamme bei den Barmherzigen Brüdern Linz

11/2012 bis 12/2014 Karenz mit meinem ersten Kind Emil

1/2015 bis 12/2015 wieder bei den Barmherzigen Brüdern

derzeit nur freiberufliche Arbeit

 

Weiterbildung:

TCM für Hebammen (inklusive Akupunktur und Akupressur)

Ausbildung zur Referentin für Babymassage

K-Taping Gyn

HypnoBirthing Kursleiterin

 

Nicht Vergessen!

IM

MUTTER-KIND PASS:

Eine Hebammen-Beratung zwischen der 18. und 22.

Schwangerschaftswoche ist Mutter-Kind Pass kostenlos! vorgesehen.

Besucherzaehler